Dem schlechten Wetter entfliehen – ab nach Lissabon

Wunderschöner Blick über die Dächer von Lissabon
Panorama von Lissabon (c) www.martinwassmann.com

Endlich ist sie weitgehend vorbei; die unwirtliche Jahreszeit, die zwar mit wunderschönen Landschaften aufwartet, aber uns immer wieder die kalte Winterluft ins Gesicht peitscht. Doch so ganz haben wir es noch nicht geschafft, zwar macht der Frühling die ersten Allüren, doch folgen wohl weiterhin frische und vor allem feuchte und unbeständige Wochen. Wenn gleich immer wieder ein paar schöne und freundliche Tage auf uns warten, an denen man die wunderschöne Natur genießen oder die ersten Einkaufsbummel machen kann, bleiben die meisten wohl eher im wohlig warmen zuhause vor Kamin und Fernseher.

Doch warum nicht raus? Jetzt ist gerade die beste Jahreszeit, um sich aufzurappeln, dem Chef einen Urlaubsschein vor die Nase zu legen und in den Flieger zu steigen. Denn wo ist es für Mitteleuropäer jetzt schöner, als auf der Iberischen Halbinsel? Zentral- oder Südspanien sowie Portugal bieten im Frühjahr angenehme Temperaturen und laden ein, sich auf den Sommer zu freuen. Ein Stadtbummel durch Sevilla oder Lissabon erheitern das Gemüt und machen diese wunderschönen kulturellen Flecken zu einem großartigen Reiseziel.

Insbesondere die portugiesische Hauptstadt kann momentan auch mit einem kleinen Portmonee aus zahlreichen deutschen Metropolen angeflogen werden. Ein Flug nach Lissabon mit Bravofly z.b. ist schon für unter hundert Euro zu haben.

 

Lissabon – die fröhliche Meeresbucht

DSC05548-Bearbeitet
Torre de Belém, der Turm von Belem (c) www.martinwassmann.com

Lissabon selbst blickt auf eine weltbewegende Geschichte zurück, in denen kulturelle Größen wie Karthager (nannten den Ort fröhliche Meeresbucht), Phönizier, Griechen, Goten, Mauren und selbstverständlich auch die Römer eine tragende Rolle spielten. Seit dem Jahre 1256 ist Lissabon nun Hauptstadt Portugal. Bis ins 18. Jahrhundert hinein wuchs Lissabon in allen belangen beinahe ununterbrochen, bis ein jähes Unglück vorerst den Niedergang besiegelte: ein schweres Erdbeben forderte zahlreiche Leben und zerstörte einen Großteil der Infrastruktur im Jahre 1755. Bis zur heutigen Zeit hat sich die Stadt erholt und erlebte in den jüngeren Vergangenheit einen erneuten Aufschwung, wenn gleich die Bevölkerungsentwicklung rezessiv ist.

Als Ausflugsziel eignet sich Lissabon aber allemal. Die zeitlosen Perlen und Überbleibsel der vergangener Kulturen haben die Stadt und ihr Bild geprägt. Ob Ruinen, Burgen oder Schlösser, Hafenanlagen, romantisch verwinkelte Gassen, großartige Aussichtspunkte, kleine Cafés oder Einkaufspassagen und Nachtclubs, Lissabon ist eine der Städte in denen es augenscheinlich nie langweilig zu werden scheint. Man könnte auch meinen, es sei eine Stadt, die niemals schläft.

Für das Frühjahr oder das Spätjahr stellt Lissabon mit seiner wunderschönen Umgebung ein ideales Reiseziel dar. Ganz gleich ob nur über ein kurzes Wochenende oder gar mehrere Wochen, die klimatischen Bedingungen zu diesen Zeiten sprechen für sich und locken jährlich tausende Besucher an. Vielleicht ja demnächst auch dich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.