Freiburg im Breisgau – die sonnige Hochburg Deutschlands

By Rebecca Davies from Freiburg, Germany (Freiburg from above Uploaded by Flominator) [CC-BY-SA-2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0)], via Wikimedia Commons

Südöstlich des Oberrheingrabens und westlich des Schwarzwaldes liegt Freiburg im Breisgau, die viertgrößte Stadt Baden-Württembergs. Stets gutes Wetter, wohlschmeckender Wein und eine wunderschöne historische Altstadt machen Freiburg zu einem beliebten touristischen Ausflugsziel. Das Münster und die Bächle sind die Wahrzeichen Freiburgs und gleichzeitig Ziel von über drei Millionen Besuchern, die es jährlich in Deutschlands wärmste Stadt zieht.

Das  Freiburger Münster ist die römisch-katholische Stadtpfarrkirche von Freiburg im Breisgau, welche von ca. 1200 bis 1513 erbaut wurde. Nachdem um 1330 der Westturm, welcher 116 Meter in die Höhe ragt, fertiggestellt wurde, gehörte das Freiburger Münster für rund ein Jahrhundert zu den höchsten Sakralgebäuden der Welt. Der angeblich “schönste Turm der Christenheit” (so der bedeutende Schweizer Kulturhistoriker Jacob Burckhardt) belohnt seine Besucher nach 333 erklommenen Stufen mit einem wunderschönen Blick über die gesamte Stadt.

Seit dem Mittelalter sind in den meisten Straßen und Gassen der Altstadt die  Freiburger Bächle vorzufinden. Diese kleinen Wasserläufe fließen insgesamt 15,5 km durch die Stadt (davon 6,4 km unterirdisch). Während die Bächle früher zur Oberflächenentwässerung und zum Brandschutz genutzt wurden, sind sie heute eine der Hauptattraktionen Freiburgs  und bringen Abkühlung an heißen Sommertagen.

Freiburg ist aufgrund seiner Lage am Oberrhein eine der wärmsten deutschen Städte und es gibt mehr Sonnentage, als in allen anderen Regionen Deutschlands. Die Winter sind aufgrund häufiger Südwestströmungen eher mild – die Sommer im Vergleich zu den übrigen Städten in Deutschland sehr warm.

Verspricht die Wettervorhersage in Freiburg einmal mehr heiße Temperaturen, findet man Abkühlung bei Ausflügen in den nahegelegenen Schwarzwald. Das größte und höchste deutsche Mittelgebirge weiß mit Höhlen, Seen, Wäldern, Wiesen und Wasserfällen zu begeistern. Dort gibt es zahlreiche Möglichkeiten zum Wandern, Baden oder Mountainbiken und im Winter natürlich zum Skifahren.

Näher gelegen ist der Schauinsland, der 1284 Meter hohe Hausberg von Freiburg, dessen Gipfel mit der längsten Umlaufseilbahn Deutschlands zu erreichen ist. Eine Wanderung auf dem Gipfelrundweg führt vorbei am Engländerdenkmal, dem Museums-Bergwerk sowie dem Bauernhausmuseum Schniederlihof. Der  Schauinslandturm bietet einen fantastischen Rundblick über den Schwarzwald, das Rheintal, die Vogesen bis hin zu den Schweizer Alpen.

Freiburg im Breisgau hat also alles zu bieten, was das touristische Herz begehrt, am meisten jedoch das schöne Wetter – und das können wir in den diesjährigen verregneten Sommertagen mehr als gebrauchen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.