Die Stadt, die niemals still steht – Berlin

Berliner Fernsehturm
Der Fernsehturm und die Weltzeituhr (c) doatrip.de

Mehr als 10 Mio. Besucher konnte Deutschlands Hauptstadt im vergangenen Jahr aufweisen. Ob aus geschäftlichem oder privatem Grund, ob aus geschichtlichem oder kulturellem Interesse oder einfach um etwas Neues zu entdecken und kennen zulernen  – eines bleibt wohl bei allen Besuchern gleich: Berlin wartet darauf erkundet zu werden und hat Einiges zu bieten.

Als Ausgangspunkt für unterhaltsame Ausflüge in und um Berlin bieten sich Unterkünfte verschiedenster Art: neben geschmackvollen Hotelzimmern oder gemütlichen Pensionen stellen vor allem komfortable Ferienwohnung von Oh-Berlin die angenehmste und beste Möglichkeit dar, einzukehren und zu nächtigen.

Zu den bekanntesten Wahrzeichen Berlins gehören das Brandenburger Tor als Symbol der Deutschen Einheit, die im Zweiten Weltkrieg zerstörte Gedächtniskirche, die East Side Gallery in Friedrichshain (ein 1316 Meter langer Abschnitt der Berliner Mauer, der nach dem Mauerfall nicht zerstört wurde), das Reichstagsgebäude und das KaDeWe, das Kaufhaus des Westens, das sich als größter Konsumtempel in Europa internationaler Bekanntheit erfreut.

Auf dem Alexanderplatz mit der Weltzeituhr und dem Brunnen der Völkerfreundschaft befindet sich der Berliner Fernsehturm, welcher 368m in die Höhe ragt und somit Deutschlands größtes Bauwerk ist. Schnell erreicht man via Fahrstuhl die Aussichtsplattform in 203m Höhe. Darüber lädt das Restaurant „Sphere“ zum  Entspannen und genießen ein. Während man sich das gewählte Menu schmecken lässt, erhält man einen einzigartigen Überblick über die ganze Stadt – denn das Restaurant dreht sich langsam und kontinuierlich um die eigene Achse. An eine vorherige Reservierung ist jedoch unbedingt zu denken. Einen weiteren beeindruckenden Blick über Berlin bekommt der Besucher vom Kollhoff Tower am Potsdamer Platz. Europas schnellster Aufzug befördert seine Gäste binnen Sekunden auf die Aussichtsplattform mit Panoramacafé und Sonnenterasse im 24. und 25. Stock.

Zahlreiche Museen, Galerien, Konzertsäle und Theater lassen das Herz kulturell Interessierter höher schlagen. So befindet sich beispielsweise  nahe des Berliner Doms die Museumsinsel – ein Muss für jeden Touristen. Dort sind fünf der bedeutendsten staatlichen Museen: das Alte Museum, vor dem sich der Lustgarten erstreckt, das Neue Museum, die Alte Nationalgalerie, das Bode-Museum sowie das Pergamonmuseum. Sie faszinieren ihre Besucher nicht nur durch die archäologischen Sammlungen und Kunst des 19. Jahrhunderts sondern wissen auch durch ihre monumentale Bauweise zu beeindrucken.

Aber auch für Menschen, die es eher ruhig und erholsam mögen, hat Berlin einiges zu bieten. Kaum eine andere Stadt hat so viele öffentliche Grünflächen und Parkanlagen wie Berlin. Die Stadt ist umgeben von Naherholungsgebieten, grünen Wäldern und einer ausgedehnten Seenlandschaft mit dem großen Wannsee und dem großen Müggelsee. Das grüne Herz Berlins, der Tiergarten, ist eine rund 200 ha große Parkanlage zwischen Potsdamer Platz und dem Regierungsviertel, dem Brandenburger Tor und Bahnhof Zoo. Er ist ein Rückzugsort von der Geschäftigkeit der Stadt, ein Platz zum spazieren gehen, Fahrrad fahren, joggen oder picknicken. Hier befinden sich, wie überall in Berlin, etliche Mahn- und Denkmäler, Gedenkstätten und historische Bauwerke – nirgendwo anders findet man so viel über Deutsche Geschichte, Politik und Zeitgeschehen wie in Berlin.

Eine Besonderheit, die gerade die Jungen und Junggebliebenen interessieren dürfte, hat Berlin noch aufzuweisen: hier gibt es keine Sperrstunde, d.h. in Berlin kann gefeiert werden, bis der Körper nach Ruhe und Schlaf verlangt. Und dann zieht es Berlins Gäste zurück in ihre Ferienwohnungen, Apartments, Pensionen und Hotels.

Berlin lebt von und durch die kulturelle Vielfalt und ist die wohl aufregendste Stadt Deutschlands. Eine Stadt, die niemals still steht und die Geschichte und Gegenwart perfekt miteinander zu kombinieren versteht.

One thought on “Die Stadt, die niemals still steht – Berlin

  1. Berlin ist wirklich auch immer ein Highlight auf meinen Dienstreisen wenn ich in Deutschland unterwegs bin. Es ist eine sehr jugendliche und schnelle Stadt, was das Leben dort für junge Leute besonders interessant macht. Vor allem die IN-Viertel wie Friedrichtshain haben einiges zu bieten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.