Frühlingserwachen in Südtirol – ein Urlaubserlebnis für alle Sinne

124-2416_IMG
Alpen in Südtirol

Besucht man Südtirol in den Frühlingsmonaten, so hat besonders die Region um Bozen einige Besonderheiten zu bieten. Denn während auf den Bergen des Umlandes noch weißer Schnee schimmert und sich die Skifahrer auf den Pisten tummeln, kehrt im Frühlingstal bei Montiggl in der Gemeinde Eppan, nur wenige Fahrminuten von Bozen entfernt, bereits ab Mitte Februar der Frühling ein. Weißblühende  Frühlingsknotenblumen und blaue Leberblümchen besiedeln zuerst den Boden und werden später von Veilchen, Scharbockskraut und Windröschen abgelöst. Ein buntes Blumenmeer gemischt mit den ersten zarten Sonnenstrahlen – ein Traum für jeden Spaziergänger! Eine Wanderung um den Kleinen und Großen Montiggler See, in dem die Frühlingssonne glitzert und die bewaldeten Berge sich widerspiegeln, lässt sich in Ruhe neue Kraft tanken.

Urlaub in Südtirol ist mehr als nur Urlaub, es ist Erholung pur – für Körper und Geist. Auch in Bozen, der Landeshauptstadt von Südtirol, gibt es einiges Interessantes zu entdecken.  Die Bindergasse und die Bozner Lauben sind Überreste der mittelalterlichen Stadtanlage und bis heute die wichtigsten Straßen der Altstadt. Kulturliebhaber kommen in zahlreichen Museen auf ihre Kosten, so ist u.a. der berühmte Ötzi im Südtiroler Archäologie Museum zu besichtigen. Etliche Schlösser und Burgen verzieren die eindrucksvolle Landschaft der bezaubernden Umgebung. Eine entzückende Aussicht auf die Stadt Bozen sowie auf Teile des Etschtals und des Überetsches hat das Bergdorf Kohlern zu bieten. Dorthin gelangt man entweder über eine kurvige Bergstraße oder mit der Kohlerer Seilbahn, der ältesten freischwebenden Seilbahn der Welt.

 Obst, Speck, Käse, Wein und Schüttelbrot – dafür ist die Südtiroler Küche bekannt. Es gibt vielseitige Kulinarische Köstlichkeiten, wie Schlutzkrapfen (Teigtaschen mit Spinatfüllung), Speck- oder Käseknödel, Gerstensuppe und Apfelstrudel zu probieren. Eine Weinprobe ist bei einem Besuch in Südtirol natürlich obligatorisch: viele Kellereien bieten Führungen mit anschließender Weinverkostung an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.