Türkei – Brücke zwischen Orient und Okzident

ephesus
Celsus-Bibliothek in Ephesus (c) DOATRIP.de

Die Türkei ist für viele Deutsche ein beliebtes Urlaubsziel. Blaues Meer und lange Sandstrände, Wasserfälle, grüne Wälder und Steppenlandschaften, hügelige Gebirgszüge, beschauliche Küstenorte und lebhafte Metropolen bieten zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten. Überall im Land sind Moscheen, antike Amphitheater, Tempel und Aquädukte zu finden, die auf die abwechslungsreiche Geschichte des Landes hindeuten. Griechische, römische und byzantinische Bauwerke, deren Ruinen heute beliebte Ausflugsziele geworden sind.

Sonne, Strand und antike Ruinen

Nach einer Flugzeit von ca. 3 Stunden kann der Urlauber tristes graues Wetter in Deutschland gegen Sonnenschein und mildes Klima an der türkischen Riviera eintauschen. Wer Badeurlaub mit kulturellen Ausflügen verbinden möchte, der ist an der Küste des Mittelmeeres perfekt aufgehoben. Unweit der weißen Strände befinden sich geschichtsträchtige Orte wie die antiken Städte Aspendos, Perge und Hierapolis. Beliebte Tagesausflüge führen nach Pamukkale oder Kappadokien, wo Naturschauspiele die Besucher in Staunen versetzen.

Zwischen den Kontinenten

Die mit rund 13,7 Mio. Einwohnern bevölkerungsreichste Stadt der Türkei ist Istanbul. Sie ist auf geografische und geschichtliche Weise einzigartig: Istanbul ist die weltweit einzige Stadt, die auf zwei Kontinenten liegt – sie verbindet den europäischen mit dem asiatischen Kontinent. Die heutige Metropole kann auf  eine 2600-jährige Geschichte zurückblicken. In dieser Zeit war sie die Hauptstadt von drei großen Weltreichen. Deutlich wird dies in der Architektur, welche von antiken, mittelalterlichen, neuzeitlichen und modernen Baustilen geprägt ist. Im Stadtbild sind Elemente der Griechen, Römer, Byzantiner, Osmanen und Türken miteinander vereint. Aufgrund dieser einzigartigen Vielfalt wurde die historische Altstadt zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt. Zu den bekanntesten Wahrzeichen zählen die Blaue Moschee, die Hagia Sophia sowie der Taksim-Platz. Doch noch tausende weitere Ausflugsziele gilt es in Istanbul zu entdecken.

Wer sich einmal hautnah vom Zauber dieser facettenreichen Metropole am Bosporus verführen lassen möchte, findet auf www.my-entdecker.de/europa/tuerkei/istanbul/sightseeing viele hilfreiche Informationen.

Ephesus – Geschichte hautnah erleben

Weiter südwestlich, in der Landschaft Ionien gelegen, befindet sich Ephesus. Die im Altertum eine der ältesten, größten und bedeutendsten Städte Kleinasiens beherbergte eines der Sieben Weltwunder der Antike – den Tempel der Artemis. Im 19. Jh. begannen die Ausgrabungen der Stadt, wobei neben den öffentlichen Gebäuden wie dem Großen Theater, dem Hadrianstempel und der Celsus-Bibliothek auch einige Wohnhäuser mit sehr gut erhaltenen Wandmalereien und Mosaiken entdeckt wurden. Inschriften erlauben Einblicke in das Leben der Stadt während der hellenistischen, römischen und spätantiken Zeit. Die Funde der Ausgrabungen sind zu großen Teilen im Archäologischen Museum im benachbarten Selçuk ausgestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.