Lebendige Vielfalt – Berlin

Berliner Fernsehturm
Urania-Weltzeituhr und Fernsehturm in Berlin – (c) doatrip.de

Berlin ist … vielseitig, lebendig, spannend, weltoffen und alles andere als langweilig!

Egal ob man sich für die Geschichte, die Architektur oder für Kunst und Kultur der Hauptstadt interessiert oder einfach nur das Flair und die Dynamik der Metropole auf sich wirken lassen möchte – jeder Besuch in Deutschlands Hauptstadt ist einzigartig.

Insbesondere für Besucher, die das erste Mal in Berlin verweilen, bietet es sich an, sich einen Überblick über die kulturellen und historischen Highlights der Stadt zu verschaffen. Womit ginge das besser als mit einer der zahlreichen Stadtrundfahrten durch Berlin?!

Mit dem Bus, der Limousine oder auf dem Schiff lassen sich die wichtigsten und schönsten Sehenswürdigkeiten bequem erkunden. Dazu zählen unter anderem der Berliner Dom, die Museumsinsel, das Brandenburger Tor, das Regierungsviertel mit Reichstag und Kanzleramt, die Gedächtniskirche und der Potsdamer Platz, um nur einige zu nennen. Cityguides führen mit interessanten, atemberaubenden und manchmal auch witzigen Informationen durch die mehrstündigen Rundfahrten. Dabei lässt sich so einiges über die Sehenswürdigkeiten lernen, aber auch über die Ereignisse erfahren, die maßgeblich das heutige Stadtbild Berlins geprägt haben.

Eine echte Alternative zu den mobilen Stadtrundfahrten ist eine Stadtführung durch Berlin. Im Stadtzentrum sind Bauwerke der vergangenen Jahrhunderte und der Moderne dicht beieinander und somit einfach zu Fuß erreichbar.

Doch nicht nur klassische Stadtrundgänge durch die Innenstadt, sondern auch Führungen durch das Olympiastadion oder entlang des ehemaligen Grenzverlaufs, der Berlin in zwei separate Städte aufteilte, sind lohnenswert. Auf diesen Touren erfahren die Teilnehmer Näheres über die interessante und manchmal auch traurige Geschichte der Hauptstadt.

Von ganz besonderem Interesse für Freunde von Architektur und Baukunst dürften die speziellen Berliner Architekturführungen sein. So finden Führungen durch die „Stalin Allee“, eines der wichtigsten Baudenkmäler der DDR, das Hansaviertel, das Wohnungsbauprojekt der 1950er Jahre in West-Berlin, und rund um den Potsdamer Platz, der architektonische Vielfalt der Moderne bietet, statt. Diese Architekturführungen stellen die unterschiedlichsten Epochen baukünstlicher Gestaltung dar.

Wie zu Beginn bereits erwähnt ist es gleich, ob es die geschichtlichen Abrisse, die architektonisch reizvollen Bauwerke oder die amüsanten Führungen durch die City sind – die facettenreiche Hauptstadt hat für Jeden etwas zu bieten.

Und, Lust auf mehr? Dann ab nach Berlin!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.