Sehenswert – Das Nudelmuseum in Rom

Pasta - Jetzt auch im Museum (c) Openhouse Group
Pasta – Jetzt auch im Museum (c) Openhouse Group

Schon Ideen, was man in Rom alles besichtigen kann? Logisch, da fallen einem sofort das Kolosseum, der Trevibrunnen, der Petersdom und die Engelsburg ein. Jedoch ist dies bei Weitem nicht alles, was die ewige Stadt zu bieten hat.

Hier ein Museum, welches man wohl in kaum einem Reiseführer finden wird.

Das Erste, was man mit Italien verbindet? Klar, Pizza und Pasta. Wahrscheinlich genau aus diesem Grund hat die Stadt Rom ein Museum in die Welt geschaffen, das sich ganz speziell auf eine dieser Köstlichkeiten spezialisiert: nämlich auf Pasta. Das Nudelmuseum in der italienischen Hauptstadt ist das erste Museum, welches sich auf die Herstellung von Lebensmitteln konzentriert. Dies ist jedoch nur ein Grund, warum das Museum einen Besuch wert ist.

Das Nudelmuseum in Rom

Im Museo Nazionale delle Paste Alimentari erfährt man alles über die Geschichte des beliebten italienischen Gerichts und dessen Produktion bzw. Herstellung. In den verschiedenen Räumen des Museums wird die Geschichte der Nudeln anschaulich und sehr informativ dargestellt. Gewusst, dass die Geschichte der Nudel bereits im 12. Jahrhundert begonnen hat? Bestimmt kann man sich mit diesem Detail jetzt ausmalen, wie viele spannende Informationen der letzten Jahrhunderte auf einen im Nudelmuseum warten.

Weiterhin werden Informationen über die verschiedenen Arten der Produktion preisgegeben, die ja bekanntermaßen sehr vielseitig und verschieden sind. Der gesamte Vorgang, vom Weizen bis hin zur endgültigen Nudel, all das kann man im Nudelmuseum in Rom erfahren. Und woraus bestehen Nudeln eigentlich genau? Auch diese Frage wird hier selbstverständlich beantwortet. Sollte das Nudelmuseum nun Interesse geweckt haben und man sich dieses ansehen möchte, sollte man rechtzeitig daran denken, eine passende Unterkunft zu buchen. Ferienwohnungen von Oh-Rom würden sich hier anbieten. So kann man gleich ein paar Packungen Nudeln im Anschluss kaufen und selbst eine köstliche italienische Pasta, ganz nach eigenem Befinden und Geschmäckern, zubereiten.

 Das Museum befindet sich am Piazza Scanderbeg 117, ganz in der Nähe des Trevibrunnens, den man bei dieser Gelegenheit direkt im Anschluss oder davor besichtigen kann. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist das Museum auch sehr gut erreichbar. Geöffnet hat es jeden Tag von 09.30 Uhr bis 17.30 Uhr. Nur an den italienischen Feiertagen bleibt das Museum geschlossen.

Wer schon einmal in Rom ist, sollte sich dieses Museum über die traditionelle italienische Köstlichkeit auf keinen Fall entgehen lassen. Dieses Museum ist eine Attraktion für die ganze Familie. Auch wenn Museen normalerweise für Kinder nicht immer interessant sind, können sie in diesem Museum die Geschichte und die Herstellung eines ihrer Lieblingsgerichte kennenlernen- eine super Gelegenheit, die man sich nicht entgehen lassen sollte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.