Ausflug in die Heimat

Um die freie Zeit und den Urlaub zu genießen, ist keine ausgesprochen lange Reise notwendig. Zum Beispiel gibt es im Bayerischen Wald, in der Region Straubing- Bogen und St. Englmar, viele schöne Sehenswürdigkeiten zu entdecken.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten

Burg Mitterfels ist die mittlere Burg zwischen Bogen und Falkenfels. An diesem Ort, an dem vieles aus dem Leben aus fast acht Jahrhunderten erinnert, finden regelmäßig Konzerte, traditionelle Märkte und ein Freilichttheater statt. Das Heimatmuseum in der Burganlage, befindet sich im rund zweihundertjährigen Gefängnistrakt des einstigen Landgerichts. Es bietet damit eine reiche und vielseitige Sammlung in dreißig Räumlichkeiten. Dort zu entdecken gibt es Werkstätten in den Gefängniszellen, sowie auch einen Einblick in die Eigenversorgung und Stationen aus dem Menschenleben. In zwei Räumen sind zudem Uhren ausgestellt, die Raritäten sind. Ergänzend ist eine originale Gefängniszelle, ein dunkles Turmverlies, ein historischer Raum und der Gefangenenhof im Zwinger zu besichtigen.

Ein Naturlehrpfad führt zu der vor dem Verfall geretteten Burgruine Haibach. Im Sommer finden dort Theateraufführungen statt, ebenso ist es ein stimmungsvoller Treffpunkt zum Sonnenwendfeuer. Das Stallgebäude wurde renoviert und präsentiert historische Geräte, Maschinen, Werkzeuge und auch Möbel. Überdies befindet sich dort der Geschichtslehrpfad. Die Tafeln, welche dort aufgestellt sind, informieren über Natur und Kultur. Interessante Fakten über die wichtigsten Baumarten und Straucharten sind ebenfalls dargelegt.

Hundertjähriges Kreismuseum Bogenberg

Das Naturerlebnis und Kulturerlebnis Bogenberg zeigt eine besondere Tierwelt und Pflanzenwelt. Alle, die zur Wallfahrtskirche auf den Bogenberg pilgern, finden auf dem Weg verschiedene Übersichtstafeln und Informationstafeln vor, die verschiedenste und interessante Fakten zur Umgebung parat haben. Das über hundertjährige Kreismuseum Bogenberg, das sich dort ebenfalls befindet, präsentiert die Historie in all ihren Facetten.

Bayersicher Wald; gesehen vom WaldWipfelWeg – (c) DOATRIP.de

Nebst Tieren, wie Alpakas, Lamas, Kängurus und Schwarznasen- Schafen, die am WaldWipfelWeg besucht werden können, gibt es einen Kreisobstlehrgarten mit Lehrbienenstand, wo in vierzehn Stationen ein Einblick in die Natur eines Obstlehrgartens gegeben wird. Inkludiert sind viele praktische Informationen über den heimischen Obstanbau, sowie auch außergewöhnliche Dinge über zum Beispiel Blumen, Schmetterlinge und Vögel. Der Troadkasten aus der Barockzeit bildet als Mittelpunkt das Informationszentrum, wo Geräte gelagert werden und eine Ausstellung gezeigt wird. Besonders ist hierbei auch, dass explizit für Kinder Informationen bereit stehen, sodass diese das Thema auch vollumfänglich verstehen können. Da Bienen nicht nur als Honiglieferant eine elementare Bedeutung haben, wird diese Thematik in einem eigenen Abschnitt gründlich behandelt.

Der Europapark Bayern- Böhmen hält viele Attraktionen und Lektionen bereit. Nebst einem Atrium, einem Naturlehrpfad, Freischach und einem Ankerplatz, sind dort Informationsstellen anzutreffen, die über viele Themen berichten. Zu diesen gehören Trockenstandorte und Streuobstwiesen, eine Wasserfläche mit beleuchteter Brücke und der Europaplatz mit einer Präsentation der Bogener Partnerstädte.

Eine hervorragende Möglichkeit, um den ereignisreichen Tag gemütlich ausklingen zu lassen, findet sich im Posthotel Rattenberg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.