Faszinierende Tour durch das beliebte Amsterdam

Interessante Städtereisen nach Amsterdam vermitteln in kürzester Zeit einen bleibenden Gesamteindruck der niederländischen Hauptstadt- dem stimmungsvollen Mix aus Historie und Moderne. Typisch für die Kulturstadt sind ihre baumbestandenen Grachten mit den Hausbooten sowie die vielen Fahrradfahrer. Farbenprächtige Blumenstände gehören ebenso zum Straßenbild wie die Künstler. Vom Goldenen Jahrhundert erzählen der Hafen, die Giebelhäuser und Speicher, aber auch Kaffee und Schokolade.

Amsterdam hat am Wasser gebaut – das Venedig des Nordens

Von der Alten Kirche schweift dein Blick weit über die Altstadt, dahinter erblickst du Kräne und Neubauten. Ihre Lage an der Amstel und Het Ij macht die Stadt einzigartig, sie entstand ursprünglich aus mehreren kleinen Fischerdörfern. Inzwischen sind die Stadtteile durch Unterwassertunnel verbunden. Bei Städtereisen nach Amsterdam fallen dir die Grachten ins Auge, sie bilden ein Wasserstraßen-Netz, das ringförmig um den Stadtkern verläuft. Die Hausboote, die eigentlich den Wohnungsmangel mildern sollten, sind zum romantischen Kult geworden. Entlang dieser Kanäle verlaufen Radwege, denn auch Radfahren hat hier Kultstatus, wobei es tatsächlich umweltfreundlicher als das übliche Verkehrschaos ist.

Städtereisen zu Zeitzeugen in Amsterdam

Die Grachten mit ihren schmalen Giebelhäusern und Renaissancefassaden wie aus Zuckerguss bieten dir ein lebhaftes Bild von der Baukunst des Goldenen Zeitalters im 17. Jahrhundert. Mittels der Giebelwinden wurden die kostbaren Güter aus den Kolonien ins Innere der Kaufmannshäuser transportiert. Nach der Umsegelung vom Kap der Guten Hoffnung gab es für die Ostindienkompagnie keine Grenzen mehr – und die Niederlande wurden Welthandels- und Seemacht Nummer Eins. Du spürst das kosmopolitische Flair überall: am Dam, gegenüber dem Königlichen Palast, in den Cafés …

In der Prinsengracht 263 erwartet dich ein anderer wichtiger Zeitzeuge der Städtereisen nach Amsterdam: das Anne-Frank-Haus. Hier kannst du das tragische Schicksal der Familie Frank unter dem Naziregime nachempfinden, das Tagebuch des lebensbejahenden 13jährigen Mädchens ging um die Welt. Deine Eintrittskarte buchst du am besten zwei Monate vorher online.

Amsterdam am Abend – (c) DOATRIP.de

Künstlerisches Erbe im Museumsviertel

Im weltberühmten Rijksmuseum begegnest du den Werken der Alten Meister des Goldenen Zeitalters, allen voran Rembrandt und Vermeer. Dahinter triffst du auf das Van-Gogh-Museum sowie das Stedelijk Museum für moderne Kunst.
Vom Rijksmuseum aus, erreichst du über die Singelgracht, am Ufer der Singel entlang, das Historische Museum in der Kalverstraat. Es zeigt dir anschaulich, wie das Amsterdamer Alltagsleben in den Gassen und am Hafen früher war. Amsterdam erreichst du nicht nur mit dem Flugzeug, sondern auch bequem mit dem Bus. Um nach Amsterdam mit dem Bus zu Reisen bieten sich unter anderem Online-Portale an, mit Hilfe derer sich diese einfach buchen lassen.

Schifffahrtsmuseum und Hafenrundfahrt

Amsterdams Hafen, nach Rotterdam der zweitgrößte der Niederlande, findest du in unmittelbarer Nachbarschaft des Hauptbahnhofs. Beide Orte strahlen eine weltoffene Atmosphäre aus. Eine Hafenrundfahrt – bei Tag oder Nacht – ist ein Muss auf Städtereisen in die niederländische Metropole! Im Schifffahrtsmuseum am Oosterdok erinnern Schiffsmodelle von Dreimastbarken an das Goldene Zeitalter, als Kauffahrteischiffe Gewürze, Kakao, Rum, Wein und Seidenstoffe aus Übersee nach Amsterdam transportierten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.